Zum Inhalt springen

Archiv

Kategorie: Webseite

Beauty Box Photo - Original
Quelle: digitalanarchy.com

Aus dem Hause Digital Anarchy kommt der Makeup-Artist von dem man glaubte Ihn sich nicht leisten zu können, so zumindest lautet das Werbeversprechen von Beauty Box Photo, einem Plugin für Photoshop und Photoshop Elements.
Das Plugin kann selbständig die Hautpartien zu maskieren und entscheidet welche Hautpartien zu verfeinern sind. Das lästige Maskieren soll somit entfallen.
Selbstverständlich kann der Anwender den Workflow durch Regler noch beeinflussen. Der Grad der Weichzeichnung kann verändert werden, mit der Pipette kann der Hautton festgelegt werden, sollte das Plugin den Hautton nicht selbst bestimmen können. Nachträgliches Schärfen und Farbtonkorrekturen sind ebenfalls möglich. Die Arbeitsschritte lassen sich in Snapshots zwischenspeichern und somit zurückverfolgen und zurücknehmen.

weiter lesen…

Share

Das eigene Fotostudio im Keller ist soweit eingerichtet, doch ich bin weiterhin auf der Suche nach Anregungen, Information und Tutorials, die mich von der Straße des Ausprobierens hin und wieder in die richtige Spur setzen.

Das Internet ist ein wahres Füllhorn an Information, leider muss man auch hier die Spreu vom Weizen trennen. Ich habe für heute ein paar Perlen auf den Seiten von Camouflage Studios gefunden, die ich Euch auf keinen Fall vorenthalten möchte:

Viel Spaß beim Lesen und Ausprobieren!

Share

MySpace.com hat sich auf mein Fax gemeldet.

Hallo,

wir haben dein Schreiben in bezug auf Urheberrechtsverletzung erhalten Vielen Dank. Wir werden dein Anliegen nun an die zuständige Abteilung weiterleiten.

Vielen Dank,
Myspace.com

Die Antwort selbst lässt vermuten, dass sich der Vorgang noch ewig hinzieht, jedoch war der User-Account schon wenige Tage danach gesperrt bzw. deaktiviert.

MySpace.com - Account gesperrt

Wie auch Jappy.de verhielt sich TinyPic.com ganz professionell und unkompliziert. Eine kurze Mail in der ich den Sachverhalt schilderte führte inner halb von einer Stunde zu einer Antwort und Löschung des widerrechtlich hochgeladenen Bildes. Könnte daran liegen, das bei TinyPic, die Bilder via integriertem Shop auf Bechern, T-Shirts etc. angeboten werden und das bei einem Rechtsstreit teuer werden kann.

Ich hoffe, dass dieser Beitrag der letzte aus dem Kapitel Bilder-Klau und Traffic-Diebstahl bleibt und ich in Zukunft verschont bleibe.

Share

Und weiter geht es mit meinem Lieblingsthema …

Jappy.de geht mit dem Thema Urheberrechtsverletzung schnell und pragmatisch um, wie die Mail zeigt welche mich heute erreicht hat:

Hallo Herr Büst,

das haben wir schnell gelöst :)
Ich lösche die verlinkten Bilder und setze Ihre Domain auf
unsere Sperrliste.
Weitere Verlinkungen sind damit nicht möglich.

Schöne Grüsse und einen guten Start in die Woche,

Jappy.de

Für Jappy.de brauchte ich keine Erklärung nach §512 DMCA (Digital Copyright Millennium Act) abgeben, hier kann sich MySpace.com eine ganz dicke Scheibe abschneiden.

Ich bin gespannt wie es weiter geht und halte Euch natürlich auf dem Laufenden …

Share

Dieses Wochenende habe ich es denn nun endlich geschafft meine Erklärung nach §512 DMCA (Digital Copyright Millennium Act) bei Myspace.com einzureichen und harre nun erwartungsvoll der Dinge die da noch so kommen.

Bei der Durchsicht meiner Webserver-Logs standen mir schon wieder die Haare zu Berge, denn anscheinend reist ein Jappy-User durch andere Jappy-User-Gästebücher und verlinkt lustig Bilder von mir. Zumindest glaubt er dass, denn zu sehen ist nur das hotlinked.jPg (siehe Bericht Bilder-Klau und Traffic-Diebstahl – Nein Danke!).
Jedoch hat die Tatsache an sich das Blut bei mir schon wieder zum kochen gebracht, so dass ich dem zuständigen in Copyright- und Urheberrechtsfragen bei Jappy eine Mail geschrieben habe. Auch hier bin ich auf das weitere Vorgehen gespannt.

Share
Fotolia