Manfrotto 804RC2

Hersteller: Manfrotto
Modell: 804RC2
Code: MA 804RC2
Höhe: 12cm
Gewicht: 750g
max. Belastbarkeit: 4kg
Neigung: -30° bis +90° (hoch/runter und seitwärts)
Rotation: 360° (Panorama)
Preis: ca. 60,- €

Griffige Handgriffe
Alle drei Handgriffe sind mit einem gummiartigem Überzug versehen, welcher auch bei häufiger Nutzung bei mir noch keine Materialermüdung zeigt. Das Volumen der Handgriffe lässt sich auch von kleineren Händen gut handhaben.

Libelle und Gradeinteilung an Bord
Im Manfrotto 804RC2 ist eine Wasserwaage für die Ausrichtung des Kopfes integriert. Dies erspart in der Regeln nachträgliches Ausrichten der Bilder am PC. Jedoch habe ich in einer Amazon-Rezension schon gelesen, dass gerade diese Wasserwaage nichts taugen soll. Der direkte Vergleich steht noch aus, da ich mir noch keine Blitzschuh-Libelle gekauft habe. Das wird aber noch nachgeholt und hier berichtet. Für den Hoch-/Runter-Neiger und den 360° Panorama-Neiger sind Gradeinteilungen vorhanden, welche bei mehrteiligen Aufnahmen durchaus hilfreich sind.

Ausgleichsfeder unterstützt Neigen
Im Hoch-/Runter-Neiger befindet sich eine Ausgleichsfeder, die beim Arbeiten mit schwereren Objektiven (und somit verschobenem Schwerpunkt) das Ausrichten einfacher macht und unbeabsichtigtes Verstellen beim Lösen des Handgriffes verhindert.

Kompatible Wechselplatte
Die Wechselplatte trägt auf der zur Kamera zugewandten Seite eine Gummierung, welche zum einem die Kamera nicht zerkratzt und zum anderen einen wirklich festen Halt bietet. Die Platte ist mit der meines anderen Manfotto Stativkopf 234RC 100% identisch, was zusätzlichen Spielraum bezüglich Wahl der Kamera und/oder Stativ lässt, da nun 2 Stück davon vorhanden sind. Gegen unbeabsichtigtes Lösen ist diese ebenfalls gesichert.

Fazit
Wer sich für einen 3-Wege-Neiger entscheidet sollte den Manfrotto 804RC2 in seine Überlegung miteinbeziehen. Ich jedenfalls bin mit meinem sehr zufrieden.

Share

Ähnliche Beiträge:

  1. Manfrotto 234RC