Ich habe mich nach einem Blitzbelichtungsmesser für mein Studio umgeschaut und bin nach ein paar Recherchen im Internet auf drei Geräte gestoßen, die in die engere Wahl gekommen sind:

GOSSEN Digipro F

Die drei Hersteller Gossen, Kenko und Sekonic scheinen die “Platzhirsche” im Bereich Belichtungsmesser zu sein. Die von mir ausgewählten Geräte liegen preislich alle bei knappen 300€. Da ich auf dem Standpunkt stehe das Maximum an Leistung für ein Minimum an Investition zu erhalten, sollte auf jeden Fall verglichen werden.

Die Leistungsdaten der drei Geräte sind grob gesehen nahezu identisch aber die kleinen Unterschiede machen in der Regel die Kaufentscheidung leichter.

Lieferumfang
Alle Geräte werden mit einer Tasche, einer Trageleine, einer Batterie und der Bedienungsanleitung geliefert. Dem Sekonic L-358 Flash Master liegt zusätzlich noch eine Lumigrid (Lichtwinkelplatte) bei. Für Objektmessungen wird beim GOSSEN Digipro F die Diffusorkalotten abgenommen, bei Sekonic muss hier gegen das mitgelieferte Lumigrid getauscht werden und bei und Kenko Auto Digital Meter KFM-1100 wird optionales Zubehör wie den Reflexlicht Adapter oder den Spotmesser benötigt. Zusätzliche Bastelarbeit, aber dafür ist die Kalotte des Sekonic versenkbar um bei mehreren Lichtquellen gezielter Messen zu können. weiter lesen…

Share