Zum Inhalt springen

Archiv

Tag: Belichtungsreihe

Karoviertel im anderen Licht

Man könnte es als die “Wurzel allen Übels” bezeichnen: Mein allererstes HDR-Bild.

Eine spontan entstandene, freihändige Belichtungsreihe um die AEB-Funktion der neuen Kamera zu testen und erste Gehversuche mit Photomatix Pro offenbarte mir die Faszination der HDR-Fotografie und entfachten eine Leidenschaft.

Das Foto zeigt eine Seitengasse im Hamburger Karolinenviertel.

  • Kamera: Canon EOS 400D
  • Objektiv: Canon EF-S 18-55mm f/3.5-5.6
  • Datum/Zeit 06.04.2007 16:42:11
  • Belichtungsreihe: -2, 0, +2
  • Verschlusszeit: 1/50, 1/200, 1/800
  • Blendenzahl: 3.5
  • Brennweite 18.0 mm
  • ISO: 100
  • Blitz: Aus
Share

Flip kurz vor dem Flop

Heute sucht Fotolehrling in seinem Blog Fotos zum Thema Tierisch.

Es wurden über 50 Versuche gemacht um eine Belichtungsreihe mit möglichst wenig Bewegung zu erhalten. Zwischendurch ist der Grasphüpfer auch noch “verschwunden”, weil der Schlingel mir auf das Objektiv gehüpft ist und ich ihn verzweifelt gesucht habe. Meine Freundin, die das Schauspiel beobachtet hat, kann über die Szene heute noch lachen.

  • Kamera: Canon EOS 400D
  • Objektiv: SIGMA 17-70mm f/2,8-4,5 DC
  • Datum/Zeit: 04.11.2007 14:14:31
  • Belichtungsreihe: -2, 0, +2
  • Verschlusszeit: 1/15, 1/4, 1
  • Blendenzahl: 36.0
  • Brennweite: 70.0 mm
  • ISO: 100
  • Blitz: Aus
Share

Das Gehirn raucht von Dr. Kawashimas Gehirn Jogging und die Finger sind taub vom Mario Kart DS spielen? Dann solltest Du Deinen Nintendo DS einfach mal als Fernauslöser für Deine Kamera benutzen.

Nintendo DS als Fernauslöser
Quelle: www.hdrlabs.com/occ/

Ein paar findige Fotografen und Elektronikfreaks mit leichtem Hang zur HDR-Fotografie haben ein Nintendo DS Modul entwickelt, mit dem sich eine Spiegelreflexkamera(*) fernauslösen lässt.

(*) Ünterstützt werden die Canon-Kameramodelle 30D, 40D, 50D, 5D, 5D Mark II. Bei Sigma DSLR, der Casio EX-FX1 und Olympus E-P1 funktioniert das ganze leider nur mit Einschränkungen.

Das klingt noch nicht besonders spektakulär, wenn da nicht noch ein paar zusätzliche Features eingebaut wären:

  • Belichtungsreihen (AEB) mit unbegrenzter Anzahl
  • Timer-Aufnahmen
  • per Geräusch auslösen (Sound Trigger)
  • Script-Programm mit dem sich ganze Sequenzen programmieren lassen
  • weitere Software-Module sollen folgen …

Wie kommt man nun an diesen Fernauslöser?
Selber bauen … leider gibt es das Modul noch nicht zu kaufen.
Wie das geht, welche Teile benötigt werden und weitere Infos bekommt man beim Projekt Open Camera Control (OCC) von HDRLabs.com.

Was mich ein wenig stört, ist das man nun für seine Nachtaufnahmen und Langzeitbelichtungen noch einen zweiten Nintendo DS benötigt um sich die Wartezeit mit spielen zu vertreiben. :)

Share

Ein Großteil meiner HDR-Bilder entsteht spontan, da die Kamera-Ausrüstung mittlerweile mein ständiger Begleiter ist. Das dabei anfallende Bildmaterial ist überschaubar und bedarf in der Regel keiner großartigen Organisation bzw. Vorbereitung für die weitere Bearbeitung.

Bei Treffen zu einer Foto-Session mit Freunden und Kollegen sieht es da schon anders aus. Mehrere Hundert Bilder sind dann keine Seltenheit. Um diese Flut an Belichtungsreihen effektiv zu bewältigen, ist schon ein wenig Organisation erforderlich.
weiter lesen…

Share
Fotolia