Zum Inhalt springen

Archiv

Tag: Software

Frag 5 Leute und Du erhältst mindestens 6 verschiedene Meinungen. Das sollte mich eigentlich entmutigen diese Umfrage zu starten, aber mich interessiert Eure Meinung und das nicht ganz uneigennützig.

Ich bin derzeit auf der Suche nach einem RAW-Konverter und wollte mir zu den selbst gemachten Erfahrungen mit den diversen verfügbaren Testversionen auch noch eine weitere Meinung einholen.

Um mir die Wahl nach dem richtige RAW-Konverter vielleicht zu erleichtern, beantwortet bitte die nachfolgende Frage und schreibt mir einen Kommentar was an Eurem Konverter so klasse ist.

Welchen RAW-Konverter benutzt Du?

Ergebnisse anzeigen

Loading ... Loading ...
Share

Gerade mal einen Tag ist es her, dass Canon die Firmware 2.0.3 für die Canon EOS 5D Mark II wegen eines Fehlers in der Tonaufnahme auf Eis gelegt hat.
Nun hat Canon schon die nächste und korrigierte Firmware-Version 2.0.4 nachgeschoben.

Hoffen wir, das keine neuen Fehler auftreten und die lang ersehnte Firmware, die die Videofunktionalität aufbessern soll, nun auch Ihre Arbeit verrichten kann.

Share

Update 19.03.: Canon hat’s gerichtet => Firmware 2.0.4 ist verfügbar

Da hat sich das Fehlerteufelchen in der neuen Firmware 2.0.3 für die Canon EOS 5D Mark II eingeschlichen: Die Tonaufnahme schlägt unter bestimmten Voraussetzungen fehl (siehe unten). Der Download der neuen Firmware ist derzeit nicht mehr möglich.

Recently we have discovered a malfunction that occurs with Firmware Version 2.0.3, in which the manual recording levels for C1/C2/C3 are changed and the camera becomes unable to record audio if the power is turned off (or if Auto power off takes effect) after registering “Sound Recording: Manual” in the camera user settings.
We apologize very sincerely for the inconvenience, but we are going to stop making this firmware available for download. For customers who have already updated to the new firmware, when using the camera with the mode dial set to C1/C2/C3, please either set the sound recording settings to Auto.
We are currently preparing firmware that will correct this malfunction. As soon as those preparations have been completed, we will let you know on this Web site. In the meantime, we apologize for the inconvenience this represents, but please wait until the fixed firmware is ready.

Quelle: Canon

Sollte das Firmwareupdate schon aufgespielt sein kann man die Fehlfunktion vermeiden, indem die Optionen für die Tonaufnahme unbedingt auf “Auto” gelassen wird. Ansonsten is es möglich, dass in den Aufnahmeprogrammen C1, C2 und C3 kein Ton mehr aufgenommen wird, sofern die Kamera einmal ausgeschaltet wurde oder die Kamera sich selbst in den Energiesparmodus versetzt hat.

Share

Bibble 5 Pro
Quelle: bibblelabs.com

Eine neue Version des RAW-Konverter Bibble Pro ist erschienen. In der Version 5.0.3 wurde die RAW-Unterstützung für die Canons EOS 550D und die Olympus E-PL1 ergänzt. Die Objektivkorrektur (spezifische Verzerrungen, chromatische Aberrationen und Vignettierung) unterstützt nun zusätzlich das Canon EF 70-200mm f/2,8L IS II USM, Nikon Nikkor 24-70mm f/2,8G ED AF-S und Nikon Nikkor 14-24mm f/2,8G ED AF-S.

Die Oberfläche ist übersichtlich und die Schaltflächen sind logisch angeordnet, so dass ein Arbeiten mit Bibble Pro 5 ohne das Lesen der Anleitung möglich ist.

Bibble 5 wird mit einem “Workflow at the Speed of Light” beworben, jedoch musste ich feststellen, dass DxO Optics Pro 6 wesentlich schneller beim Import der RAW-Dateien ist. Der Konvertierungsvorgang (RAW => TIFF) ist aber wirklich schnell.

Um festzustellen ob Eure Kamera und Objektive unterstützt werden sollte man einen Blick in die Kompatibilitätsliste für RAW-Dateien und Objektive werfen.

Das Update Bibble Pro 5 auf Bibble Pro 5.0.3 kostenlos. Die Vollversion von Bibble 5 Pro ist für Windows, Mac OS X und Linux erhältlich und kostet 149 Euro.

Share

Mit der kostenlos erhältlichen Software Rawzor ist es möglich RAW-Dateien verlustfrei zu komprimieren und somit 20-60% Speicherplatz zu sparen. Bei der Archivierung von RAW-Dateien, z.B. auf CD/DVD, kann man sich den einen oder anderen Datenträger sparen.

Die Liste der unterstützen Kamera-Modelle ist lang und lässt kaum eine Kamera aus. Die Bedienung erfolgt wahlweise über eine GUI oder per Kommandozeile. Derzeit ist die Software nur für Windows erhältlich.

In dem ebenfalls kostenlos erhältlichen Bildbetrachter XNView ist das Rawzor-Format bereits integriert, die komprimierten RAW-Dateien lassen sich so einfach betrachten.

Share
Fotolia