Zum Inhalt springen

Archiv

Tag: Sonnenaufgang

Allee im Nebel

Das heutige Foto ist eine Gegenlicht-Aufnahme von einem Sonnenaufgang mit Bodennebel.

Sonnenaufgang von Gustav Falke

Tage, die ich ohne dich verbracht,
Waren Tage nicht, sie waren Nacht,
Nun von deiner Rückkehr mir ward Kunde,
Warte ich auf meine Morgenstunde.

Wenn das Licht sich aus dem Dunkel hebt,
Alles Leben ihm entgegen bebt,
Klingt, wie von verborgenen Zaubersaiten,
Hell ein Klang durch alle Welt und Weiten.

Ein um dich verträumtes Leben harrt
Deiner wunderthätigen Gegenwart.
Komm! Es will mit lautem Liebessingen
Selig seinen Morgengruß dir bringen.

  • Kamera: Canon EOS 400D
  • Objektiv: SIGMA 10-20mm f/4-5,6 EX DC HSM
  • Datum/Zeit: 20.05.2009 04:53:48
  • Verschlusszeit: 1/80
  • Blendenzahl: 5.0
  • Brennweite: 10.0 mm
  • ISO: 100
  • Blitz: Aus
Share

Unscheinbar ist das Thema des heutigen Foto des Tages im Blog von Fotolehrling, doch was bedeutet das Wort eigentlich?

un|schein|bar [eigtl. = keinen Glanz habend]: durch nichts Aufmerksamkeit auf sich ziehend. Synonyme: bescheiden, blass, blässlich, dezent, einfach, farblos, langweilig, leicht zu übersehen, leise, matt, mild Quelle: Duden.de

Unscheinbar

Wie fotografiert man etwas, dass “durch nichts Aufmerksamkeit auf sich zieht”?
Habe ich dem Etwas nicht schon Aufmerksamkeit gegeben wenn ich darüber nachdenke es zu Fotografieren?
Irgendwie paradox, oder?

Am Besten denke ich nicht weiter darüber nach, präsentiere meinen Beitrag zum Thema Unscheinbar und lasse Euch mit Eurer Interpretation zurück. Sorry :)

  • Kamera: Canon EOS 400D
  • Objektiv: SIGMA 10-20mm f/4-5,6 EX DC HSM
  • Datum/Zeit: 20.05.2009 04:53:06
  • Verschlusszeit: 1/200
  • Blendenzahl: 8.0
  • Brennweite: 10.0 mm
  • ISO: 100
  • Blitz: Aus
Share
Fotolia