VHS-Logo

Ein Freund fragte mich, ob ich nicht Lust hätte mit Ihm zusammen einen VHS-Kurs zum Thema Do-It-Yourself Studio zu besuchen. Ich bin von einem Studio aus Baustrahlern & Rettungsdecken eigentlich schon abgerückt und warte nur noch auf die Lieferung meines kleinen Heimstudios aus den Niederlande, aber ich glaube, dass ich gerade als Studioneuling eine Menge an nützlichen Informationen mitnehmen kann.

Ich werde Euch meine Erfahrungen und ein Feedback nach Abschluß des Kurses posten. Von diesen Eindrücken mache ich weitere Besuche von VHS-Kursen abhängig.

Aus der Kursbeschreibung:
Das kleine Studio
Mit einfachen, günstigen Mitteln erstellen wir uns ein kleines Hausstudio. Grundlage sind preiswerte Baulampen aus dem Heimwerkermarkt. Die Teilnehmer/Innen erlernen die Fähigkeiten, mit “kleinem Budget” professionelle Aufnahmen zu gestalten. Hier ist die richtige Belichtungsmessung gefragt, Filterung bzw. der richtige Weißabgleich, so genanntes hartes oder weiches Licht, Aufhellen/Abdunkeln usw. Unser kleines Studio eignet sich für Portraitaufnahmen ebenso wie für den kleinen Bildaufbau.
Quelle: Hamburger Volkshochschule

Share

Ähnliche Beiträge:

  1. [VHS] Das kleine Studio – Résumé
  2. Futter für das eigene Studio
  3. Blitz- und Dauerlicht-Studio: Lichtformer
  4. [DIY] Fotostudio im Selbstbau